Skip to main content

Kindergottesdienst

Wenn die Erwachsenen jeden Sonntag um 10 Uhr Gottesdienst feiern, findet parallel dazu der Kindergottesdienst statt. In drei verschiedenen Altersgruppen

  • Regenbogengruppe (3 - 6 Jahre)

  • Fisherman's Friend (1 - 3 Klasse)

  • JIM - Jesus in me (4 - 6 Klasse)

 

Wie sieht Kindergottesdienst in Freien evangelischen Gemeinden aus?

Die Gemeinde ist für Kinder ein Ort der Begegnung miteinander und mit Gott. Während früher der Begriff "Sonntagsschule" für das Treffen der Kinder am Sonntagmorgen noch üblich war, möchten wir heute betonen:

Kinder sind Jünger Jesu (oder auf dem Weg dahin) und brauchen Zeit, wo sie Gott anbeten und besser kennenlernen können, nicht nur Zeit zum Lernen.

Uns ist wichtig, dass Kinder Gemeinde als Familie erleben. Deshalb steht die Gemeinschaft am Sonntagmorgen im Vordergrund.

Uns ist wichtig: die Gemeinde hat die Aufgabe, mit den Eltern zusammen den Kindern das Evangelium zu bringen. Deshalb unterstützt die Gemeinde die Eltern in ihrem Auftrag: Jede ältere Generation erzählt es den Jüngeren.

Viele Eltern arbeiten im Kindergottesdienst mit. Aber auch Jugendliche, die eine lebendige Beziehung zu Gott haben, können ihre Gaben im Kindergottesdienst einbringen.

Unsere Werte

Beziehungsorientiert

Die Mitarbeiter bauen persönliche Beziehungen zu den Kindern auf und werden ihnen zu Freunden und (geistlichen) Vorbildern. Dabei achten wir die Persönlichkeiten der Kinder und helfen ihnen, sich zu entfalten. Kein Kind soll gedrängt oder überfordert werden. Wir achten die mentale Entwicklung der Kinder, die zu uns kommen.

Biblisch fundiert

Die Kinder lernen im Kindergottesdienst in den biblischen Geschichten Gott kennen: den Vater, den Sohn, den Heiligen Geist. Wir laden die Kinder ein, Gott zu vertrauen und eine persönliche Beziehung zu Jesus aufzunehmen. Wir glauben, dass auch Kinder mit Gott leben und wirkliche Jünger Jesu sein können.

Alltagsbezogen

Biblische Wahrheiten und Geschichten sollen immer einen Bezug zum Alltag der Kinder haben. Wir versuchen stets, konkret zu werden.

Kreativ

Kindergottesdienst muss Kindern Spaß machen. Deshalb nutzen wir viele Methoden des Verkündigung: Theater, Medien, Spiele, gute Musik; all das sind Wege, die biblischen Wahrheiten zu verstehen und den Glauben auszudrücken

Persönlichkeitsfördernd

Wir beziehen Kinder ein mit dem, was sie wissen und können und dem, was sie beschäftigt. Wir trauen ihnen zu, dass sie das können. Sie lernen, sich aktiv einzubringen.